Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Wir freuen uns, dass Sie an unserer privaten Kinderbildungseinrichtung Kindervilla Interesse zeigen. Auf den folgenden Seiten öffnen sich für Sie Fenster, durch die Sie Einblick nehmen können in unsere Arbeit und das vielfältige Leben in unseren Häusern. Dabei werden Sie feststellen, dass uns die Sprachförderung und die frühe Mehrsprachigkeit der Kinder besonders am Herzen liegen.

Unser Betreuungsangebot ist ganzjährig und wird nicht durch Ferien unterbrochen. Wir sind täglich in der Zeit von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr für Sie da und freuen uns darauf, mit Ihrem Kind zu arbeiten.

Die täglichen Betreuungszeiten können individuell auf Ihre Bedürfnisse und diejenigen Ihres Kindes abgestimmt werden.

KINDERVILLA - Kinderkrippe
Dreiheiligenstr. 27
6020 Innsbruck

KINDERVILLA - Kindergarten
Grillparzerstr. 4
6020 Innsbruck

Tel.: 0512-563333

www.kindervilla.info
e-mail: office(at)kindervilla.info

TELEFON: 0512-563333

 

 

DE   EN   FR   IT  

WILLKOMMEN

DIE HÄUSER

Die Kindervilla verteilt sich auf zwei Bildungseinrichtungen in unmittelbarer Nähe zueinander.

Die Kindervilla I -, in der Dreiheiligenstraße, stellt das Kinderkrippenhaus dar, in dem das Büro, die Gruppenräume der Kinderkrippen sowie die Funktionsräume Bewegungs- und Schlafraum, die Küche und der Speiseraum untergebracht sind.

Das zweite Villengebäude, Kindervilla II, befindet sich in nächster Nähe in einer Querstraße, der Grillparzerstraße. Es birgt die Räumlichkeiten von vier Kindergärten und verfügt über einen eigenen Speiseraum, eine Küche und ein Bad.

ÖFFNUNGSZEITEN:

ganzjährig - ohne Ferien,
Montag - Freitag von:

7:00 – 17:00 Uhr

DIE KINDERVILLA
ist eine private, unabhängige Kinderbildungseinrichtung für Kinder im Alter von 1,5 - 6 Jahren.


In insgesamt sieben Gruppen, von denen drei als Kinderkrippen und vier als Kindergärten geführt werden, findet ihr Kind einen hochwertigen Betreuungsplatz. Wesentlich für diese Qualität ist die Überschaubarkeit unserer Gruppen: Die niedrige Anzahl an Kindern, die jeweils eine Gruppe bilden, wird von einer Kindergartenpädagogin geleitet, die dabei von einer Assistenzkraft unterstützt wird.

Die Kindervilla existiert seit 1999, und seit dieser Zeit bietet sie insbesondere für berufstätige Eltern und deren Kinder attraktive und maßgeschneiderte Betreuungsmodelle an.

Wir sind in zwei Villen aus der Zeit der Jahrhundertwende zu Hause, die mit ihren großzügigen, hochaufstrebenden Räumen zugleich ein Gefühl von Freiheit und Geborgenheit vermitteln.

Sie können wählen, ob Sie Ihr Kind ganztägig oder nur vor- beziehungsweise nachmittags betreuen lassen möchten. Dabei beträgt die maximale Betreuungsdauer des Kindes innerhalb der Zeit von 7:00 bis 17:00 Uhr acht Stunden. Die Zeiten, während derer Ihr Kind die Kindervilla besucht, können von Ihnen flexibel gestaltet werden. Dabei müssen aber die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes unter Berücksichtigung pädagogischer Erwägungen in Absprache mit der pädagogischen Leitung individuell auf jedes einzelne Kind abgestimmt werden.

Zögern Sie bitte nicht, für weitere Details hinsichtlich unserer Leistungen, der anfallenden Kosten und diverser bestehender Fördermöglichkeiten mit uns Kontakt aufzunehmen und ein persönliches Informationsgespräch zu vereinbaren.

OVAGEM AGAIDYAN,
Geschäftsführender Vorsitzender
Gründer und Entwickler der Kindervilla

12 Jahre Minderheitenredakteur beim ORF
6 Jahre Mitglied der Menschenrechtskommission für Tirol und Vorarlberg
Seit 1989 Leiter des Tiroler Integrationszentrums/Vereins Multikulturell
Gerichtsdolmetscher

Ovagem Agaidyan hat die Integrationsarbeit in Tirol maßgeblich mitgestaltet. Das Konzept mit multilingualem pädagogischen Personal in Kinderbildungsinstitutionen zu arbeiten hat er von anderen europäischen Ländern übernommen und 1997 in Tirol eingeführt. Mittlerweile ist die Bedeutung der Erstsprache für Kinder beim Zweitspracherwerb allgemein anerkannt. Sein Lebensweg ist mit Erfahrungen aus den Bereichen Migration und Integration gesäumt. Durch seine Arbeit garantiert er die Authentizität unseres Engagements für Völkerverständigung und Inklusion. Seine eigene Migrationserfahrung hat er in einem Masterstudiengang für Interkulturelle Kompetenzen reflektiert. So verkörpert er unsere internationale und interkulturelle Ausrichtung.

Nach diesem Prinzip führen wir jeweils eine Kindergartengruppe, in der die Fremdsprache Englisch, Italienisch und Französisch gleichberechtigt neben Deutsch gesprochen wird. Außerdem gibt es eine rein englischsprachige Kindergartengruppe.


Das Kernmerkmal der Arbeit der Kindervilla ist die Vorrangigkeit, mit der die sprachlich-kommunikative Kompetenz der Kinder unterstützt wird. Bei der Förderung dieser Kompetenz unterscheiden wir zwischen einem Spracherhaltungs- und einem Spracherweiterungsprogramm. Wir gehen davon aus, dass eine gute Beherrschung der Erstsprache die beste Voraussetzung ist, in einer Zweitsprache beziehungsweise Fremdsprache in kürzerer Zeit Sicherheit zu gewinnen. Dieser Ansatz greift bereits in der Kinderkrippe. Er vertieft sich in den Kindergartengruppen, in denen jeweils die deutsche Sprache Haupterziehungssprache ist und von einer Fremdsprache flankiert wird. In der personellen Führung der Gruppen spiegelt sich dies dadurch wieder, dass eine deutschsprachige Kindergartenpädagogin die Gruppe leitet und dabei von einer Assistentin begleitet wird, die als "native-speaker", die jeweilige Fremdsprache spricht.

In den Kinderkrippen umfasst dieses Modell zusätzlich die Sprachen Türkisch, Serbisch, Kroatisch, Bosnisch und berücksichtigt so in besonderer Weise die Bedürfnisse von Kindern mit Migrationshintergrund. Für diese Kinder haben wir in unserer Einrichtung zweisprachige Assistentinnen. Dieser Beitrag zur Inklusion bezieht gezielt das familiäre Umfeld der Kinder mit ein. Deren Herkunftskultur führt zu einer bereichernden Begegnung mit der Umgebungskultur, die die Werte Diversität und wechselseitiges Einfühlungsvermögen fördert.

Der Tagesablauf in unserer Kinderbildungseinrichtung ist bunt und facettenreich. Die Struktur des Tagesablaufes orientiert sich an den Entwicklungsstadien der Kinder und ihrer Altersgruppen. Eine wichtige Rolle spielen dabei klare Phasen von konzentrierter Beschäftigung, freiem Spiel, Bewegung, Naturerleben und Entspannung. Die Zielsetzung des Bildungsplanes, Kindern auf einer konkret-anschaulichen Ebene die Eröffnung der sie umgebenden Welt zu ermöglichen, verfolgt die Kindervilla mit vielfältigen Exkursionen, Ausflügen und Projekttagen.

Besonders hervorzuheben sind folgende Angebote:

MUSIKKISTE
Bei der "Musikkiste" wird, Musik als Mittel, emotionale Eindrücke zu verarbeiten und auszudrücken erlebt. Musisch-musikalischer Ausdruck wird dabei verstanden als menschliches Grundbedürfnis und umfasst elementares Instrumentalspiel ebenso wie Bewegung und Tanz. Punkte der Ruhe und Stille gehören genauso dazu und fördern die Entspannung der Kinder, die an der Musikkiste teilnehmen.

ABC-SPRACHFÖRDERUNG
Vor dem Hintergrund des hohen Stellenwertes, der in der Philosophie der Kindervilla Sprache und Sprachen eingeräumt wird, ist es eine Selbstverständlichkeit, Kindern, bei denen Lücken in der Sprachfähigkeit bemerkbar werden, besondere Hilfestellungen in Deutsch anzubieten. Die Kinder sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Sprachkompetenz in Deutsch auszubauen. Dies ist eine Vorbereitung auf den Schuleintritt und soll in einem frühen Stadium die Freude am Sprechen, Lesen und Schreiben und am Erlernen dieser Fertigkeiten wecken.

WALDWICHTEL
Im Mittelpunkt der Kindervilla "Waldwichtel" stehen Naturbegegnung und Bewegung im Freien. Die Kinder, die sich den "Waldwichteln" anschließen, verbringen regelmäßige Erlebnisnachmittage im Wald. Die Beschäftigung mit Naturmaterialien regt die Phantasie und Kreativität der Kinder an. Ruhe und Stille des Waldes werden auch schon für die Kinder zu einer Möglichkeit, die Natur als Erholungsraum schätzen zu lernen.

Bei all unserem Tun ist es unser Grundanliegen, die Individualität des Kindes zu entdecken und ihr zu entsprechen. Dieses Anliegen sehen wir erfüllt, wenn die charakterlichen und persönlichen Anlagen des Kindes, und seine Begabungen zu bestmöglicher Entfaltung gelangen und das Kind auch in Gruppen und Gemeinschaften zu sozialer Kompetenz befähigt wird.

Emotionen und soziale Beziehungen

Sprache und Kommunikation

Natur und Technik

Bewegung und Gesundheit

Musik und Rhythmik

Ästhetik und Gesundheit

Mathematisch-logisches Denken

Ethik und Gesellschaft

Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten und in der Entfaltung ihrer Persönlichkeit und Talente zu fördern ist eine Aufgabe, der wir uns mit Begeisterung widmen.

Diese Aufgabe ist mit einer hohen Verantwortung verbunden. Wir legen Wert darauf, dass alle unsere MitarbeiterInnen sich dessen stets bewusst sind. In der Arbeit mit den Kindern setzen wir für unsere Einrichtung charakteristische Schwerpunkte im Bereich der Sprachförderung und Kommunikation. Diese Schwerpunkte verstehen sich jedoch nicht als bloße Vermittlung von Sprachkenntnissen, sondern bilden den pädagogischen Grundtenor unserer Arbeit als ganzheitliches pädagogisches Angebot und als frühzeitig ansetzender Beitrag zu Inklusion und interkulturellem Austausch.

Wir folgen dem Bildungsplan und setzen dabei folgende eigene Schwerpunkte:

MARLENE SEEBERGER
Pädagogische Leitung

hat das pädagogische Konzept, das der Arbeit der Kinderbildungseinrichtung "Kindervilla" entspricht, ausgearbeitet und praktisch umgesetzt. Es wurde kontinuierlich verbessert und ausgebauet. Das ermöglicht ihr heute, zu einem Modell der Sprachvermittlung zu stehen, das ausgefeilt und unverwechselbar ist. Ihr Studium der "Medienpädagogik" und "Kommunikationskultur" lieferte dafür das solide wissenschaftliche und pädagogische Fundament. Dabei sind herzliche Begegnung, Respekt und Aufgeschlossenheit Kennzeichen ihrer Arbeit.


KINDERVILLA - Kinderkrippe
Dreiheiligenstr. 27
6020 Innsbruck

KINDERVILLA - Kindergarten
Grillparzerstr. 4
6020 Innsbruck

Tel.: 0512-563333

www.kindervilla.info
e-mail: office(at)kindervilla.info